Menu
-

Plätzwiese

Erster Schnee Plätzwiese

 

Die Plätzwiese in den Pragser Dolomiten

 

Weitläufige Wiesen und Alpenmatten kennzeichnen die Plätzwiese, ein Hochplateau auf 2000 Metern Meereshöhe. Hier, am Ende des Pragser Tales, sind noch viele, andernorts bereits ausgestorbene Pflanzenarten vorzufinden, weshalb für das gesamte Gebiet rund um dieses Kleinod im Hochpustertal der Naturpark Fanes-Sennes-Prags eingerichtet wurde.

Neben Hobby-Botanikern ist die unweit vom Hotel Trenker gelegene Plätzwiese freilich auch passionierten Alpinisten ein Begriff. Umkränzt von so spektakulären Gipfeln wie dem Monte Cristallo oder der Hohen Gaisl, dem 2.839 Meter hohen Dürrenstein oder der als „Große Pyramide“ bekannten Helltaler Schlechten ist sie Bühne für unvergessliche Wanderungen und Spaziergänge im Südtiroler Osten. 

 

Hotel Trenker

Blumen Plätzwiese Wegweiser Plätzwiese


Wer der warmen die kühle Jahreszeit vorzieht, der darf sich ebenso freuen. Im Winter nämlich ist „Plätz“, wie das Hochplateau in den Dolomiten im Volksmund genannt wird, die Top-Adresse für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher. Ein Ausflug zum Gipfelkreuz des Strudelkopf ist angesichts der herrlichen Panoramasicht, die einen erwartet, fast schon ein Muss. Selbst das zum UNESCO-Weltnaturerbe gehörende Dreigestirn der Drei Zinnen ist bei strahlendem Sonnenschein in Sichtweite. Was für eine Belohnung! Wer mit erholsamem Winterwandern nichts am Hut hat, der schnallt sich die Skier an die Beine. Die Höhenloipe Plätzwiese gehört ohne Zweifel zu den schönsten Langlaufloipen Südtirols.  Selbst internationale Profisportler sind vom Rundkurs angetan und bereiten sich hier, in Ruhe und Abgeschiedenheit, auf die Saison vor.
 
Leicht erreichbar – im Hochsommer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, im restlichen Jahr mit dem eigenen PKW – ist ein Besuch der Plätzwiese unerlässlich – so viel steht fest...

Mit Herz


 
 
 

Anfrage: weiter

  +39 0474 748 629       info@trenker.it